Willkommen auf der Website des Lyssach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Lyssach

bfu-Sicherheitstipp "Schneeschuhwandern - Tipps zu Verhalten und Ausrüstung"

Weiterführende Informationen http://www.bfu.ch

Die verschneite Berglandschaft im Schritttempo erleben: Schneeschuhwandern bietet unvergessliche Wintermomente. Leider verunfallen dabei in der Schweiz pro Jahr durchschnittlich drei Personen tödlich. Wer sich richtig ausrüstet und korrekt verhält, ist sicher unterwegs.

Die meisten schweren Unfälle beim Schneeschuhwandern geschehen durch Lawinen. Diesem Risiko können aber alle leicht entgehen. Signalisierte Schneeschuhrouten eignen sich dafür bestens: Die Betreiber sichern die Routen vor Lawinen. Die Wege sind allerdings nicht präpariert wie Winterwanderwege.

Abseits der gesicherten Routen droht Lawinengefahr. Kenntnisse in Lawinenkunde und genügend Erfahrung sind hier Pflicht. Viele Bergsteiger- und Schneesportschulen sowie Vereine bieten geführte Schneeschuhwanderungen an. In einem Lawinenkurs können Sie sich zusätzlich ausbilden. Der Schweizer Alpenclub SAC und der Schweizer Bergführerverband SBV bieten zum Beispiel Kurse an.

 

 

Schneeschuhwanderung sorgfältig planen

Beim Schneeschuhlaufen sind eine sorgfältige Tourenplanung und die richtige Einschätzung des eigenen Könnens wichtig. Zu berücksichtigen sind insbesondere:

  • Tour auswählen, die den eigenen Fähigkeiten entspricht. Der SAC hat hierzu eine Schwierigkeits-Skala

  • Sich über Wetter und Verhältnisse informieren. Hier helfen das Lawinenbulletin, das Gipfelbuch oder die Karte von MountaiNow.

  • Nicht alleine auf Wanderung gehen.

  • Regelmässig rasten.

  • Nicht blindlings fremden Spuren folgen.

     

     

    Gut ausgerüstet auf die Wanderung

    Zur perfekten Schneeschuh-Wanderausrüstung gehören:

  • Schneeschuhe

  • Stabile, warme Schuhe

  • Wetterfeste, warme Kleidung

  • Stöcke

  • Zwischenverpflegung

  • Taschenapotheke

  • Rettungsdecke

  • Aufgeladenes Handy

    Die Notfallausrüstung für Lawinenunfälle ergänzt die Packliste. Dazu gehören: Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), Sonde und Schaufel. Bei der Sonde handelt es sich um einen langen Stab. Damit können Sie im Schnee nach Verschütteten suchen.

     



Datum der Neuigkeit 1. März 2020